Montag, 2. Januar 2017

Survivalguide

Den Neujahrstrubel gut überstanden? Joa?
Bereit fit ins neue Jahr zu starten? Nah?
Dann kommen hier 5 Tipps um dich vorm absolutem Delirium der ersten Januartage zu bewahren und dir einen halbwegs frischen Start ins neue Jahr zu ermöglichen.

TIPP 1
Übermüdet und hoffentlich überglücklich zu Hause angekommen, solltest du vorm schlafengehen nochmal ordentlich viel Wasser trinken, schließlich ist dein Körper von den letzten Stunden, dem vielen Tanzen und womöglich dem (vielen) Alkohol dehydriert. In besonderen Fällen ist eine Aspirin Tablette zu empfehlen, bevor du dann endlich in dein Bett fallen kannst.

TIPP 2
Es ist wahrscheinlich irgendwann zwischen 12 und 18 Uhr, du bist gerade wach geworden und stellst beim aufstehen fest, dass deine Beine und vor allem Füße immer noch von deinen Tanzeinlagen der letzten Nacht wehtun. Außerdem grummelt dein Magen, denn der Mitternachtssnack ist nun auch schon wieder ein gefühltes Jahrhundert her. Dagegen hilft mir immer ein Toast mit Rührei. Dazu noch ein Nutella-oder Marmeladenbrot und wenn ich Glück hab ein Smoothie. Das geht schnell, ist warm und schmeckt gut- alles was man sich von einem Katerfrühstück erhofft.

TIPP 3
Solltest du das noch nicht vorm Schlafengehen erledigt haben, ist es spätestens jetzt Zeit für eine Dusche. Ich bin jedes mal überrascht wie viel mir so eine Dusche gibt. Jedes mal aufs neue fühle ich mich danach wie. neu. geboren. Ein wahres Erlebnis. 10/10 would recommend.

TIPP 4
Etwas was ich schon immer geliebt (nicht immer durchgezogen aber dennoch schon immer geliebt) habe, ist es am 1.1 durch die leeren Straßen zu gehen und die vergangene Nacht im Tageslicht zu sehen. Und es lohnt sich wirklich, denn selten ist die Stadt so ruhig und so unbekümmert wie am ersten Tag des Jahres, denn man begegnet tatsächlich kaum einer Menschenseele. Abgesehen davon tut ein Spaziergang durch die frische Luft nach einer langen Nacht echt gut, auch wenn es eine Weile dauern kann sich dafür aufzuraffen. Und es ist ein guter Zeitpunkt das vergangene Jahr revue passieren zu lassen und sich Vorstellungen für das Neue zu machen. Was mich wiederum zum letzten Tipp bringt

TIPP 5
Es ist inzwischen so verpönt Vorsätze fürs neue Jahr zu machen, von wegen wird eh nie eingehalten blabla. Warum denn eigentlich nicht? Ich mein klar, wenn ich mir unrealistische 0815 Vorsätze schaffe, die mich letztlich eh nicht wirklich betreffen, ist es irgendwie logisch, dass ich das nicht durchziehe. Aber wenn ich mir genau überlege was ich persönlich aus dem neuen Jahr mitnehmen will und mir davon erhoffe, dann glaub ich hat man schon ne Chance das zu schaffen. Zumindest werde ich mir das fürs Neue Jahr einreden und in 365 Tagen berichte ich dann wies gelaufen ist.

Related Articles

Kommentare :

  1. Toller Post, mal etwas anderes! :D Alles Liebe & Gute dir im neuen Jahr! Und ach komm, wenigstens einen kleinen Vorsatz schaffst du bestimmt, durchzusetzen! xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, das wünsch ich dir natürlich auch! und ich werde auf jeden fall mein Bestes geben ;) xx

      Löschen